top of page
Reiki-Behandlung

Lymphdrainage

Was ist kosmetische Lymphdrainage?

Die manuelle Lymphdrainage ist vor allem im therapeutischen Bereich zur Linderung von lymphatischen Beschwerden wie Ödemen bekannt. Sie ermöglichen Ihnen, Entschlackungsprozesse zu aktivieren, Stress zu mindern und die Haut zu straffen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über die Funktion der Lymphsystems, Beschwerdebilder und Therapiemöglichkeiten.

Die heilende Kraft der Lymphe

Das Lymphsystem ist das Kernstück unseres Immunsystems.
Schlackenstoffe, Zelltrümmer, Bakterien, Viren und weitere Krankheitserreger wie auch überschüssige Wasseransammlungen können nur über das Lymphsystem aus dem Gewebe entfernt werden. Die manuelle Lymphdrainage ist eine absolut wirksame Behandlungsmethode, die eine Anregung der Lymphbildung, eine Stimulierung dess Zellstoffwechsels sowie Regeneration des Hautgewebes ermöglicht.
Eine gut funktionierte Lyphzirkulation ist für die Gesunderhaltung, Abwehrkraft, Heilungsprozess wie auch Regeneration und alle

natürliche Vorgänge des gesamtes Hautgewebes sehr wichtig

Einsatzgebiet:

  •  Anti Aging Behandlungen

  • bei Stauungszuständen und Ödemen wie Couperose, Rosacea, Tränensäcken, nach OPs und Faceliftings

  • bei Akne

  • bei hypersensibler Haut

  • bei schlecht versorgter und müder Haut

Wirkung:

  • das Gewebe wird entschlackt und entstaut

  • der Stoffwechsel wird positiv beeinflusst

  • das Immunsystem wird gestärkt

  • die Regeneration wir beschleunigt

Kosten der Behandlung:

Ob Gesicht, Hals oder Dekolleté: Sie haben die Wahl zwischen Einzelanwendungen oder Behandlungspaketen.

Einzelbehandlungen:

  • Gesicht, Hals, Nacken, Dekollete 80 €

Behandlungspakete:

  • 3er Kur Gesicht, Hals, Nacken, Dekollete 220 €

Inhalte der kosmetischen Lymphdrainage

Die kosmetische Lymphdrainage eignet sich für die Prävention und unterstützt die körpereigene Lymphaktivität.

Diese Therapieform bietet sich als Gesichtsmassage an, um zum Beispiel Tränensäcke zu verringern, das Hautbild zu verfeinern oder die Faltenbildung zu reduzieren. Zudem kann diese Technik bei Kopfschmerzen und Migräne helfen. Bei Cellulite, auch unter dem Namen Orangenhaut bekannt, können Sie diese Massageform ebenso einsetzen. Im Bereich des Sports eignet sich die manuelle Lymphdrainage zum Einsatz nach Verletzungen, um Flüssigkeitsstauungen zu mindern. Ebenso gern nutzen Kunden diese Massageform bei der Vor- und Nachbehandlung von Schönheitsoperationen, um die Wundheilung zu verbessern. Beispielsweise bei einer Liposuktion, einer Fettabsaugung, sollte zweimal pro Woche eine Lymphdrainage durchgeführt werden. Insgesamt hat die kosmetische Lymphdrainage eine entspannende, reinigende und krampflösende Wirkung.

Die Lymphdrainage verfolgt mehrere Ziele: In allererster Linie sollen die betroffenen Körperstellen entstaut und von eingelagerten Eiweißen, Fettsäuren und Wasser befreit werden. Durch die sanfte Massage erhöhen Sie sukzessive die Kapazitäten der Lymphgefäße, Flüssigkeiten aus den umliegenden Geweben abzutransportieren. Die Eigenmotorik der Kapillaren und Bahnen wird ebenfalls verbessert. Sollte es zu Unterbrechungen der Lymphbahnen gekommen sein, zum Beispiel durch Operation oder Unfall, können sich bei entsprechender Stimulation neue Verbindungen herausbilden. Durch den Abtransport der Flüssigkeit verringert sich zudem die Hautspannung an geschwollenen Körperpartien.

Kontraindikationen

In einigen Fällen ist davon abzuraten, eine Lymphdrainage durchzuführen. Dies trifft sowohl auf die kosmetische als auch auf die therapeutische Variante zu. Hierzu gehören, wie bei anderen Massageformen, akute Entzündungen oder offene Hautstellen, aber auch kardiale Ödeme. Eine erhöhte Muskelkontraktion kann die Herzinsuffizienz verschlimmern und lebensbedrohliche Folgen haben. Auch bei malignen Prozessen wie Krebs und vorliegenden Thrombosen sollten Sie vorsichtig sein.

bottom of page